Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Die Schulformen und Bildungsgänge der Rhenanus-Schule

 

Die Rhenanus-Schule ist eine kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe.

Träger der Schule ist der Werra-Meißner-Kreis. Die Schule, die derzeit von 750 Schülern besucht wird, gliedert sich in

 

Jahrgang 5 und 6     vierzügig, je zwei gymnasiale Eingangsklassen und zwei Förderstufenklassen
     
Hauptschulzweig     einzügig (zum Teil in Verbundklassen)
     
Realschulzweig     einzügig (zum Teil in Verbundklassen)
     
Gymnasialzweig     G9 (zweizügig)
     
Gymnasiale Oberstufe     Die Einführungsphase (1 Jahr) und die Qualifikationsphase (2 Jahre) der gymnasialen Oberstufe bietet den Gymnasialschülern/-innen der Rhenanus-Schule, ihren Realschülern/-innen und den Schülern/-innen der abgebenden Partnerschulen die Möglichkeit, qualifiziert und wohnortnah die Allgemeine Hochschulreife (nach 3 Jahren) und den schulischen Teil der Fachhochschulereife (nach 2 Jahren) zu erlangen.

 

Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden in den Jahrgangsstufen 5-9 in einem teilintegrativen Modell unterrichtet. Der Schuleinzugsbereich umfaßt für die Sekundarstufe I die Stadt Bad Sooden-Allendorf mit Kernstadt und neun dörflichen Stadtteilen, die Gemeinde Berkatal, das Dorf Albungen und Dörfer des Landes Thüringen (Asbach, Lindewerra, Wahlhausen, Vatterode, Sickenberg). Die Oberstufe wird von den Schülerinnen und Schülern der Rhenanus-Schule besucht, dazu von einem Teil der Absolventen der Gesamtschule Witzenhausen, einigen Schülerinnen und Schülern aus Eschwege und den Schülern des Sportinternates, die aus allen Bundesländern kommen.

 

Mitglieder der Schulleitung

       
Schulleiter     Direktor Dr. Jörg Möller
     
Stellvertretende Schulleiterin
(m.d.W.d.G.b.)
    Oberstudienrätin Michaela Deutschmann-Weise
     
Leiter der gymnasialen Oberstufe     Studiendirektor Siegfried Frühauf
     
Leiterin des Gymnasialzweiges     Oberstudienrätin Silke Bárcenas
     
Leiter des Haupt- und Realschulzweiges
(m.d.W.d.G.b.)
    Christian Marchewka
       
Leiter der Förderstufe und der gymnasialen Eingangsklassen     Thomas Pönisch

 

 

Das Kollegium

In der Rhenanus-Schule arbeiten derzeit 24 Kolleginnen und Kollegen mit einer Lehrbefähigung für das Gymnasium, 23 mit einer Lehrbefähigung für den Haupt- und Realschulbereich, 2 mit dem Lehramt für Sonderschulen, 4 Pfarrer/innen und 2 Diplomsportlehrer. Zum Stammkollegium kommen noch 5 Lehrkräfte hinzu, die einen Lehrauftrag haben. Derzeit werden insgesamt 11 Lehrer/innen im Vorbereitungsdienst ausgebildet.

Die Rhenanus-Schule verfügt über hervorragende Sportstätten. In Verbindung mit dem Sportinternat hat die Schule ein besonderes sportliches Profil entwickelt. Die Rhenanus-Schule ist ein sehr gut funktionierendes Schulsportzentrum und hat ihre sportlichen Aktivitäten mit dem eigens dafür gegründeten Schulsportclub e.V. über den rein schulischen Bereich ausgeweitet. Das Förderkonzept beginnt mit zusätzlichen Arbeitsgemeinschaften im Sport in der Grundschule und wird in der Sekundarstufe I mit sogenannten Sportklassen, die 5 Wochenstunden Sport erhalten fortgesetzt. In der gymnasialen Oberstufe wird Sport als Leistungsfach angeboten.

Neben dem Sport bildet die Musik den zweiten großen Schwerpunkt mit folgenden Angeboten: Alle SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis 7 können auf Wunsch ein Musikinstrument erlernen (in Zusammenarbeit mit der Musikschule Werra-Meißner e.V.) und bekommen kostenlos ein Leihinstrument zur Verfügung gestellt. Der Instrumentalunterricht findet in Kleingruppen montags nachmittags statt und ist optimal auf den Pflichtunterricht am Vormittag abgestimmt. Neben diesem "erweiterten Musikunterricht" wird im Rahmen des normalen Musikunterrichts in den Jahrgängen 5 und 6 kostenlos ein Gitarren- und ein Flötenkurs angeboten. Außerdem ist die Mitwirkung in Flöten-AG, Orchester, Jazzband, Soulband und mehreren Chören möglich. Auf den jährlichen Weihnachts- und Frühlings- bzw. Sommerkonzerten  wird das in den AGs Erarbeitete regelmäßig öffentlich präsentiert.

In gewisser Weise Pionierarbeit leistet die Schule auch mit dem seit 1992 praktizierten Modell eines teilintegrativen Unterrichts für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, in das alle Kinder des Schuleinzugsbereichs einbezogen werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Rhenanus-Schule ist Gesundheit. Die Schule ist Pilotschule zur Gesamtzertifizierung als gesundheitsfördernde Schule. Bisher wurden ihr bereits die Teilzertifikate Ernährung, Bewegung, Sucht- und Gewaltprävention und Umwelt verliehen. Der Aspekt der Gesundheitsförderung wird im Rahmen zahlreicher Aktivitäten im und außerhalb des Unterrichts schulzweigübergreifend realisiert.

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05642 95 888 0

Telefax:  05642 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.