Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Streiflichter

„Im Licht der Ostersonne bekommen die Geheimnisse der Erde ein anderes Licht“, schrieb einst der evangelische Theologe Friedrich von Bodelschwingh.
Auch die Rätsel der Fächer Mathematik, Englisch und Deutsch erhalten ein anderes Gesicht, wenn sie – wie an der Rhenanus-Schule in jedem Jahr in den Osterferien – gezielt, strukturiert und dabei in kreativer Atmosphäre wiederholt werden, jeweils rechtzeitig vor den Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschulzweige.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

„Eine Dichterlesung schenkt uns Material für unser ganz persönliches Kopfkino“, erklärt Michaela Deutschmann-Weise von der Rhenanus-Schulleitung den jungen Leuten in der vollbesetzten Aula. Anders als beim Film könne sich bei einer Lesung unsere Phantasie entfalten: „Wir schaffen dann unsere eigenen Bilder.“
Zu einer solchen Kopfkino-Vorführung hat Buchhändler Wolfgang Frühauf mit Deana Zinßmeister eine Bestseller-Autorin an die Rhenanus-Schule eingeladen, die nach zahlreichen historischen Romanen im vergangenen Jahr ihren ersten Jugendroman veröffentlicht hat: „Das Auge von Licentia“.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Andrea Umbach vom Verein Hospiz- und Demenzbetreuung besucht den Biologieunterricht der Rhenanus-Schule im Rahmen des Projekts „Eine Stadt liest ein Buch“. „Demenz ist nicht heilbar – und sie führt zum Tod. Darauf muss man sich einfach einstellen. “ Die Referentin kommt ohne Umschweife auf den Punkt. Kürzlich hatten sich die Schüler/innen der Klasse G9b mit den biologischen Ursachen dieser Gehirnerkrankung befasst.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In der Schweiz nennt man sie „Töggeli-Kaschte“, in der Pfalz „Hackersche“, in Hannover „Krökler“ – und in Liechtenstein heißen sie angeblich „Tschüttala“. Überregional aber hören sie auf den Namen „Kickertische“.
Seit ein paar Tagen erfreut eines dieser Geräte die Schüler/innen an der Rhenanus-Schule. Wie es dazu kam, dass dieser Profi-Kicker seinen Weg an den Huhngraben gefunden hat, schildert Schulsozialarbeiter Daniel Schindewolf:
Unter dem Motto „Du bist gefragt“ sammelten Schüler/innen im Rahmen einer Projektwoche Vorschläge zur Verschönerung der Lernumgebung. Ziel war es, ihr Bewusstsein dafür zu schärfen, dass sie sich mit ihren Idee einbringen und spürbar etwas verändern können. 

Der Vorschlag „Kicker“ stieß dabei auf besonders großen Anklang.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass das Weihnachtskonzert der Rhenanus-Schule von einem grauenvollen Ereignis an der Berliner Gedächtniskirche überschattet worden war. Wie ein willkommenes Zeichen des Trostes wirkte es an jenem Abend, dass die Musiker gleich zu Anfang ein Arrangement aus Zitaten alter Adventslieder in einem Stück mit dem so beziehungsreichen Titel „Es wird nicht immer dunkel sein“ kulminieren ließen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Moldau fließt durch Allendorf … genauer gesagt: durch den Raum V 21 der Rhenanus-Schule.
Die Schüler/innen der Klasse F6A haben gemeinsam mit ihrer Lehrerin Lucia Henke-Booß Programm-Musik zu ihrem Programm gemacht. Dabei nutzten sie Bedrich Smetanas sinfonische Dichtung „Die Moldau“ als Grundlage für ein kleines Theaterstück, das die Tonmalerei des Werks ebenso gekonnt wie amüsant veranschaulicht.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.