Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Tragt die Botschaft in die Welt: Rhenanus-Schüler auf "Theatertournee"

„Die Aufführungen waren schön, weil wir alten Menschen eine Freude machen konnten. Außerdem konnten wir zeigen, was wir können“. Mit diesen Worten fasst die Schülerin Jennifer Marhold aus der Klasse F5b der Rhenanus-Schule ihre Erfahrungen mit einem „Krippenspielprojekt“ zusammen.

Unter dem Motto "Tragt die Botschaft in die Welt" führten die Schüler, angeleitet von ihrem Klassenlehrer Dr. Frank Relke und Schulbegleiterin Christina Dobner, in der Vorweihnachtszeit in den Seniorenheimen Nettling und Rosengarten sowie in der "Grundschule am Brunnen vor dem Tor" und im städtischen Kindergarten Regenbogen ein Krippenspiel auf. Ziel dieser kleinen Tournee-Reihe war es, so Klassenlehrer Dr. Relke, die bestechend einfache Weihnachtsbotschaft in das Zentrum der Adventszeit zu rücken. Mit großer Begeisterung haben die Schulbegleiterin und der Klassenlehrer bei der Vorbereitung beobachtet, mit wie viel Leidenschaft die Kinder bereitwillig die Texte einstudiert und  gestenreiches Vortragen umgesetzt haben. Der Klassenlehrer, zugleich der Religionslehrer der Klasse, betont, dass er sich in Absprache mit der Schulbegleiterin bewusst für ein Krippenspiel entschieden hat, das inhaltlich nah am biblischen Original gehalten ist.

"Die modernen Krippenspiele bleiben allzu oft inhaltlich an der Oberfläche hängen. Die Kernbotschaft vom Gottessohn, der das Licht der Nächstenliebe und der Barmherzigkeit in die Welt bringt, geht bei solchen Interpretationen zu Gunsten von sozialkritischen Gegenwartsbezügen verloren, weshalb moderne Krippenspiele gerade bei älteren Menschen kritisch gesehen werden. Die Originalbotschaft jedoch funktioniert bei allen: Kleinkindern, Schülern und Senioren", fasst der Religionslehrer seine Entscheidung zusammen.

Dies bestätigten im neuen Jahr die Kindergartenkinder und Schüler bei Reflexionsgesprächen, wie die altersgemäßen Kommentare aus dem Kindergarten zeigen: „Das war die Geschichte von Maria und Josef, die kenne ich.“, „Mir haben Maria, Josef und das Baby gefallen.“, „Die Schulkinder haben am Schluss sogar für uns getanzt.“. Die Darsteller der F5b zeigten sich ebenfalls begeistert: Selina Keller: „Ich fand es toll, dass sich die Kinder und die alten Menschen gefreut haben.“. Lea Propf zeigt sich erfreut über die außerschulischen Lernorte: „Es war besser als normaler Unterricht. Wir waren nicht nur im Klassenraum, sondern haben Menschen eine Freude gemacht.“

Da das Krippenspiel allen Zuschauern gut gefiel, liegt es nahe, diese erfolgreiche Bibelarbeit weiterzuführen. Ideen sind bereits vorhanden: Bis zum Sommer soll eine weitere Bibelgeschichte für eine kleine Tournee-Reihe eingeübt werden. Angedacht sind Open-Air-Aufführungen.

 

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.