Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Abteilung Fußball

Dritter Platz für Fußball-Mädchen im Landesentscheid

Mit einem hervorragenden dritten Platz und einer Medaille kehrten die Fußball-Mädchen der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf am Montag, 03. Juni 2019 aus Grünberg zurück. Dort wurde über den ganzen Tag bei hochsommerlichen Temperaturen der hessische Landessieger in einem Fußballturnier der Wettkampfklasse II im Rahmen der Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ ermittelt.
Die insgesamt acht angetretenen Schulmannschaften, die sich zuvor auf Kreis- und Regionalebene qualifiziert hatten, wurden in zwei Gruppen eingeteilt und standen sich zuvor in den Gruppenspielen gegenüber. Hier mussten die Schülerinnen aus Bad Sooden-Allendorf gegen die Mannschaften aus Eppstein, Gelnhausen und Marburg antreten.
In dem ersten Spiel gegen Eppstein gewannen die Rhenanus-Schülerinnen nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung mit 2:0 Toren. Nach einer frühen Führung durch Paulina Platner erzielte Hanna Thomas den zweiten Treffer zum verdienten Sieg.
Gegen Gelnhausen wurden die Fußballerinnen aus Bad Sooden-Allendorf in ihrem zweiten Gruppenspiel in einem lange Zeit ausgeglichenem Match sehr gefordert. So musste Yasmin Jänsch im Tor mehrfach „Kopf und Kragen“ riskieren, damit die Mannschaft nicht in Rückstand geriet. Die Partie konnte schließlich durch ein Tor von Antonia Meister mit 1:0 gewonnen werden, so dass nur noch ein Punkt in dem letzten dritten Spiel für den Gruppensieg ausreichte.
Das letzte Gruppenspiel gegen Marburg offenbarte, welche Anstrengungen in den vorherigen beiden Spielen aufgebracht werden mussten. Die Mannschaft zeigte sich im ersten Durchgang müde und unkonzentriert. Selbst ein 9-m-Strafstoß konnte nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden.  Die Führung der Marburgerinnen in der ersten Halbzeit war deshalb in der Folge auch nicht unverdient.
Durch eine Energieleistung in der zweiten Halbzeit konnte das Spiel durch Tore von Paulina Platner und Antonia Meister jedoch noch 2:1 gewonnen werden und somit der Gruppensieg gesichert werden.
Das Halbfinalspiel gegen Viernheim wurde anschließend mit 2:0 verloren. Obwohl die große Chance zum Einzug in das Finale bestand, waren die Fußball-Mädchen der Rhenanus-Schule aus Bad Sooden-Allendorf gegen den spielerisch und auch physisch überlegenen Gegner chancenlos und damit konnte die Mannschaft somit noch um den Platz drei antreten.
Das Spiel um Platz drei führte wiederum zu der Begegnungs Eppstein gegen Bad Sooden Allendorf. Eppstein wollte sich offenkundig für die Niederlage aus der Gruppenphase revanchieren und begann entsprechend offensiv und dynamisch mit Angriffen auf das Tor von Yasmin Jänsch. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr führte dann auch zur 1:0-Führung des Gegners, die bis zur Halbzeit anhielt.
In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft aus Bad Sooden-Allendorf dann jedoch deutlich stärker. Angetrieben durch Paulina Platner wurde eine deutliche Überlegenheit erspielt, die durch den Ausgleich von Antonia Meister belohnt wurde. Bei weiter andauernder Überlegenheit wurde das Spiel dann jedoch bei bedrohlich zunehmender gewittriger Wetterlage mit Starkregen beim Stande von 1:1 abgebrochen und beiden Mannschaften der dritte Platz zugesprochen.
Das Turnier in Grünberg war an diesem Tag mit den hohen Temperaturen und später einsetzenden Regens für alle teilnehmenden  Spielerinnen eine sehr strapaziöse Herausforderung. Vor dem Hintergrund ist der von den Spielerinnen der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf erzielte dritte Platz unter den besten Schülerinnen-Mannschaften dieser Altersklasse Hessens ein sehr achtbares Ergebnis.

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.