Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Streiflichter

Gedanken zum Frankreich-Austausch 2019

Die Kletterwand in Witzenhausen und die Wartburg in Eisenach, die Grimm-Welt und der Herkules in Kassel waren einige der Highlights, die die Rhenanus-Schule den Gastschülern aus Landivisiau während ihrer Besuchswoche präsentierte.

Neben alledem gab es aber die Austauscherfahrung auf persönlicher Ebene. Ihre Gedanken dazu hat Sophia Faßhauer (Kl. G9b) notiert:

Zuerst möchte ich mich herzlich bei allen mitwirkenden Lehrkräften für ihren großen Einsatz bedanken, denn sie machen diesen Austausch erst möglich. Ich persönlich kannte meine Austauschschülerin vor der ersten realen Begegnung eigentlich gar nicht, doch viele meiner Mitschüler hatten ihre Partner schon im Vorfeld per Instagram und Snapchat kennengelernt. Aber auch ohne die sozialen Medien konnte ich mir ein Bild von ihr machen, da wir bereits „Steckbriefe“ miteinander  austauschen konnten.

Gern wollte ich Nina ein freudiges Willkommen bereiten. Deshalb war ich froh und aufgeregt zugleich, als sie aus dem Reisebus stieg und wir uns Französisch begrüßten. Das war ungewohnt, aber Nina hat es sehr erfreut. 

Wir erlebten viel miteinander und es hat großen Spaß gemacht, ihre Gewohnheiten kennenzulernen. In unserer Freizeit haben wir Filme geguckt, Tischtennis gespielt, Spaziergänge gemacht, Bowling gespielt, Städte besucht und vieles mehr.

Besonders beeindruckt hat es mich, dass ich viel schneller und effektiver Französisch lernen konnte als normalerweise, beispielsweise vor Arbeiten. Nina hat mir nicht nur mit der Sprache geholfen, sondern mir auch einen Einblick in die Kultur und in ihr Leben ermöglicht. 

Ich bin überglücklich, dass ich an diesem Austausch teilnehmen konnte, denn man lernt und hat gleichzeitig viel Spaß.

Der erste Eindruck war einfach super und ich kann es kaum erwarten, nach Frankreich zu fahren. Dank unserer großartigen Lehrer und ihrer Organisation werden wir sogar einen Zwischenstopp in Paris machen.

Riesig freue ich mich auch darauf,  Nina dann wiederzusehen. Ich hoffe, dass diese Freundschaften für lange Zeit halten werden.

Ich kann jedem diesen Austausch ans Herz legen, denn das ist eine wundervolle Zeit im Leben, die man nicht vergisst.“

 

Notizen von Sophia Faßhauer

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.