Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

Streiflichter

Instrumentenkarussell

Cello-Lehrerin Ursula von Fragstein bringt den elfjährigen Leon zum Schmunzeln: Der Schüler hat gerade zum ersten Mal ein Cello berührt, aber er wenn er Pizzicato spielt, die Saiten also mit den Fingern zupft, schwingen doch schon ganz passable Töne durch den Klassenraum.

Heute findet das Instrumentenkarussell an der Rhenanus-Schule statt. Die neuen Fünftklässler sollen dafür begeistert werden, ein Musikinstrument zu erlernen. Dazu begeben sie sich im Zwanzig-Minuten-Takt von Klassenzimmer zu Klassenzimmer, wo jeweils ein anderer Experte auf sie wartet und in ihnen die Freude an Klang und Klangkörpern wecken möchte.

Leon und seine Klassenkameraden wagen sich dann auch an den Bogen. „Keine Sorge, ihr werdet schon nichts kaputtmachen“, beruhigt Ursula von Fragstein die Kinder. Überhaupt ist sie offensichtlich darum bemüht, den Kindern den Einstieg so leicht wie möglich zu gestalten.

„Das Cello ist viel einfacher als die Geige“, verrät sie augenzwinkernd mit Blick auf mögliche Mitbewerber unter den Experten.„Außerdem sind wir Cello-Spieler nie allein, sondern spielen immer mit einem Orchester. Da könntet Ihr auch bald mitspielen.“

Auch Alexander Baulin, der Geigen-Experte, ermutigt die Kinder zunächst mit dem Pizzicato-Spiel. Sobald sie es wagen, die Saiten mit dem Bogen zu streichen, begleitet er sie kongenial mit seinem eigenen Geigenspiel. Und wahrer Genuss kommst auf, wenn er selbst eine anheimelnde Melodie wie das schottische Abschiedslied „Auld Langue Syne“ intoniert. „Alle Kinder können das lernen“, verrät er ihnen zum Schluss. Wenn das nicht verlockend ist!

Frank Hubele und Kostika Zaharia, die Experten für Gitarre bzw. für das Saxophon, benötigen keine List und Finessen, um die Kinder an die Instrumente heranzuführen. Beeindruckt von den fetzigen Klängen möchte es fast jeder einmal probieren, die Meister nachzuahmen - und aus den Gesichtern spricht schiere Begeisterung, wenn sie den Instrumenten beflügelnde Klänge entlocken.

Die Rhenanus-Schule fördert die musikalische Erziehung der Kinder in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule im Rahmen des Nachmittagsprogramms. Die zugrunde liegende Idee dabei ist: „Kinder, die ein Instrument spielen, hören auch besser zu.“

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.