Sekretariatsöffnungszeiten: Mo - Do 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr | Fr 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Bildungsgänge | Schulformen

Eingang
Die Rhenanus-Schule ist eine Kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe.

Träger der Schule ist der Werra-Meißner-Kreis. Die Schule, die derzeit von 600 Schülern besucht wird, gliedert sich in:

Jahrgang 5 und 6

 

jeweils vierzügig, je zwei gymnasiale Eingangsklassen (Schuljahr 22/23 drei Eingangsklassen) und zwei Förderstufenklassen

Hauptschulzweig

 

einzügig

Realschulzweig

 

ein- oder zweizügig

Gymnasialzweig

 

zweizügig, Bildungsgang G9

Gymnasiale Oberstufe

 

Die Einführungsphase (1 Jahr) und die Qualifikationsphase (2 Jahre) der gymnasialen Oberstufe bietet den Gymnasialschülern/-innen der Rhenanus-Schule, ihren Realschülern/-innen und den Schülern/-innen der abgebenden Partnerschulen die Möglichkeit, qualifiziert und wohnortnah die Allgemeine Hochschulreife (nach 3 Jahren) und den schulischen Teil der Fachhochschulreife (nach 2 Jahren) zu erlangen.

Der Schuleinzugsbereich umfasst für die Sekundarstufe I die Stadt Bad Sooden-Allendorf mit Kernstadt und neun dörflichen Stadtteilen, die Gemeinde Berkatal, Albungen und Dörfer des Landes Thüringen (Asbach, Lindewerra, Wahlhausen, Vatterode, Sickenberg). Die Oberstufe wird von den Schülerinnen und Schülern der Rhenanus-Schule besucht, dazu von einem Teil der Absolventen der Gesamtschule Witzenhausen, einigen Schülerinnen und Schülern aus Eschwege.

Mitglieder der Schulleitung

Schulleiter

 

Direktor Dr. Jörg Möller

Stellvertretende Schulleiterin

 

Direktorin Michaela Deutschmann-Weise

Leiterin der gymnasialen Oberstufe

 

Studienleiterin Silke Bárcenas

Leiterin des Gymnasialzweiges

 

Oberstudienrätin Frau Ullrich

Leiter des Haupt- und Realschulzweiges

 

Rektor Christian Marchewka

Leiter der Förderstufe und der gymnasialen Eingangsklassen

 

Rektor Thomas Pönisch

Das Kollegium

In der Rhenanus-Schule arbeiten derzeit 40 Kolleginnen und Kollegen mit einer Lehrbefähigung für das Gymnasium und den Haupt- und Realschulbereich, 1 mit dem Lehramt für Sonderschulen, 4 Pfarrer und 2 Diplomsportlehrer. Derzeit werden insgesamt 6 Lehrer/innen im Vorbereitungsdienst ausgebildet. Unterstützt wird das Kollegium durch eine UBUS-Kraft und einen Schulsozialarbeiter.

Das Profil

Die Schule hat seit mehr als 40 Jahren ein besonderes sportliches Profil, welches sich durch lizensierte Trainer und durch die Ausstattung mit hervorragenden Sportstätten auszeichnet. Die Rhenanus-Schule ist ein sehr gut funktionierendes Schulsportzentrum und hat ihre sportlichen Aktivitäten mit dem eigens dafür gegründeten Schulsportclub e.V. (SSC) über den rein schulischen Bereich hinaus ausgeweitet. Als Partnerschule des Leistungssports besteht eine enge Kooperation mit den Fachverbänden. Das Förderkonzept beginnt mit zusätzlichen Arbeitsgemeinschaften im Sport in der Grundschule (Talentaufbaugruppe) und wird in der Sekundarstufe I mit sogenannten Sportklassen in Talentfördergruppen, die 6 Wochenstunden Sport erhalten, fortgesetzt. Die Gymnasiale Oberstufe ist die einzige Schule im Schulamtsbezirk des Werra-Meißner Kreises, die einen Sportleistungskurs anbietet.

Neben dem Sport bilden die Musik und der im Aufbau befindliche Bereich Mensch-Umwelt-Technik weitere Schwerpunkte der Schule.

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, in das alle Kinder des Schuleinzugsbereichs einbezogen werden, werden an der Schule inklusiv unterrichtet.

Barrierefreiheit besteht zurzeit noch nicht.


 
 








 
Rhenanus-Schule
Im Huhngraben 2
37242 Bad Sooden-Allendorf
 

 

 

Telefon:
05652 / 95 888 0
FAX:
05652 / 95 888 0
E-Mail:       
info@rhenanus-schule.de